Herkunft und Kindheit

Meine Wurzeln liegen im Süden. Mein Vater ist von Sizilien, meine Mutter aus Deutschland. Aufgewachsen bin ich, mit meinen beiden Brüdern, in Nordrhein-Westfalen. 


In meiner Kindheit habe ich oft auf Baustellen und Spielplätzen herumgetobt. Daher kommt wahrscheinlich meine Begeisterung für urbane Orte. Mit 11 Jahren habe ich die Eishalle unsicher gemacht. Mit 13 dann die Schlittschuhe durch Inline Skates ersetzt. Meine Highlights waren zwei gebrochene Handgelenke und der 7. Platz in der Kategorie Halfpipe bei der Westdeutschen Meisterschaft. Wahrscheinlich lag die "gute" Platzierung an der geringen Anzahl an Mitstreitern... Bis heute ist jedenfalls mein Tatendrang geblieben und ich mag es immer noch, mich mit Handständen oder Purzelbäumen fit zu halten. Selbst die Skates ziehe ich manchmal noch an. 


City, urban, Handstand

 




Berufliche Laufbahn

Nach der 10. Klasse war ich ein Jahr lang Freshman an einer Highschool in Kalifornien. Es hat Spaß gemacht, eine neue Kultur kennenzulernen und mein Englisch zu verbessern. Nach meiner Rückkehr habe ich mein Wirtschaftsabitur erfolgreich abgeschlossen. Danach tatsächlich den Wehrdienst in der Bundeswehr absolviert. Auch wenn stillstehen nicht mein Ding ist, war es eine spannende Erfahrung. Anschliessend hat die Deutsche Telekom mich zum IT-System-Kaufmann ausgebildet. 

Insgesamt habe ich 15 Jahre im Konzern gearbeitet & war Verkäufer im Telekom Shop.

Dort war ich im direkten Kundenkontakt, habe Kunden beraten, mit ihnen verhandelt oder auch die ein oder andere Meinung ausgetauscht. Außerdem war ich als Botschafter auf der IFA (Internationale Funkausstellung) in Berlin und wurde als Gesicht der Telekom Shops gewählt. Mit dieser Auswahl habe ich den Weg zur Schauspielerei eingeschlagen.









Gesicht der Telekom (2012)


 





Der Weg in die Schauspielerei

2012 fing es mit einem ersten feinen Fotoshooting bei der Telekom an. Ich erinnere mich, dass am Set Kommentare fielen wie "Hey, du könntest doch Model sein!" Deswegen und auch weil mir das Shooting total viel Spass bereitete, habe ich privat weitere Shootings organisiert. Es war zunächst ein neu entdecktes Hobby.


Nach einigen Shootings folgten auch die ersten Dreharbeiten. Ich kam auf die Idee, Agenturen zu suchen und so nahm es seinen Lauf.


Die Projekte schluckten immer mehr Zeit. 2016 habe ich meine damalige 5-Tage Woche bei der Telekom, auf eine 2-Tage Woche reduziert. Ich habe angefangen Workshops im Bereich Schauspiel zu nehmen und immer mehr Energie in die Künstlerische-Welt gesteckt. Das ging für 3 Jahre so weiter. In der Zeit habe ich viele tolle Kampagnen gedreht. 2018 habe ich mich dann vollständig von der Telekom gelöst, um unabhängiger meinen eignen Weg zu gehen.

 





In 2019 habe ich mir schliesslich einen kleinen Traum erfüllt.


Ich bin für 3 Monate nach Kapstadt gereist, um dort als Schauspieler & Werbemodel zu arbeiten.


In Südafrika wurde ich von der Agentur Topco Models aufgenommen und habe dann live-Castings absolviert und konnte für Samsung, Nutella und Galileo in traumhafter Kulisse Dreharbeiten genießen.


Nach meiner Rückkehr habe ich mich dazu entschieden eine Schauspielausbildung am Acting Studio nachzuholen. Einfach um mehr Handwerskzeuge für das Schauspiel kennenzulernen. Dafür bin ich nach Köln gezogen und seit 2020 habe ich auch offiziell eine staatlich anerkannte Ausbildung zum Film- und Fernsehschauspieler.


2021 ging es für eine weitere Ausbildung 3 Monate nach München. Das war eine neue spannende Zeit. Dort habe ich im Kurs "Acting for Film" weitere Techniken erlernt und neue Schowreelszenen, sowie einen Kurzfilm abgedreht.


Alle Szenen sind bei Schauspielervideos und Youtube hinterlegt. Überwiegend bin ich noch in der Werbung tätig und arbeite weiterhin daran von Caster*innen für Film- und Fernsehproduktion wahrgenommen zu werden.


Einen kleinen Erfolg gab es wohl 2021 mit einer Tagesrolle in 3 Folgen bei TV-Serie Unter Uns als Krankenpfleger Maik Sparings. Es bleibt spanned, ob es noch zu weiteren TV-Besetzungen kommt. 


Als letztes Highlight 2021 war ich im Rahmen des TOP SPOT AWARDS in der Schweiz. Unser Team war im Wettbewerb von Filmemacher Deutschland mit den Film "Das Edelweiss" nominiert.


Lieben Dank für eure Aufmerksamkeit!


Lieben Gruß! 

Angelo 


PS: Auch 2022 ist voll mit tollen neuen Projekten. Ich werde berichten :-)

Kapstadt-Walk, Capetown, Südafrika